Allgemein · Nähen

Bye, bye Spätsommer.

Es war sehr schön. Ende September noch so sommerlich gekleidet im Schlosspark spazieren gehen. Und weil ich das Shirt auch heute wieder anhabe (allerdings mit Jogginghose), präsentiere ich euch das Outfit heute beim MeMadeMittwoch.

2016-09-25_summerbasic_ottobre-4_k
Noch ganz sommerlich mit Rock, Shirt und Sandalen.

Meine erste Variante des Summer Basic Shirts aus der Ottobre 2/2013. Genäht an einem sommerlichen Frühlingstag 2014 auf der Terasse. Weil ich es damals sofort anziehen wollte, fehlt der Saum. Ich habe das bis heute nie nachgeholt. Da sich das Shirt unten so schön in Falten legt, ist das hoffentlich bisher auch niemandem aufgefallen.

Und obwohl (oder vielleicht gerade deswegen) es mein erstes Jersey Shirt war: sind die Ausschnitte ziemlich gut geworden. Bei den nachfolgenden zwei Shirts ist da keine Rede von. Vor kurzem hatte ich eine Eingebung dazu: Befolgen der Anleitung könnte der Unterschied gewesen sein. Mein zweites Shirt nach dem Schnitt habe ich euch letzte Woche schon gezeigt.

2016-09-25_summerbasic_ottobre-6_k
Strahlender Sonnenschein. Da passt dann auch ein sommerliches Shirt.

Liegt an, ist keine dramatische Welle drin. Vielleicht liegt es aber auch an der Nähmaschine. Ich habe dieses Shirt wahrscheinlich mit der super Pfaff meiner Mama genäht.

2016-09-25_summerbasic_ottobre-3_k

Und es ist ein heißgeliebtes Teil in meinem Kleiderschrank. Gut kombinierbar. Zum Beispiel mit Jeans und Orange:

2016-09-25_summerbasic_ottobre-2_k
Aufgepeppt mit einer orangenen dünnen Jacke.

Der Rock ist mein allererster Upcycling Rock. Stundenlang habe ich an meiner abgewetzten Lieblingsjeans gewerkelt um sie doch noch weiter tragen zu können. Es ist nicht perfekt geworden. Er stand hinten ganz furchtbar ab, dann habe ich ihn pragmatisch zusammen genäht. Er war zu lang, aber ich hab es nicht abgeschnitten. Das sieht man inzwischen. Ich bin beim Fahrradfahren hängen geblieben. Den Riss habe ich noch nicht geflickt.

Aber ich mag ihn. Und er ist ein schlichter Alltagsrock. Von dieser Sorte besitze ich nur diesen einen.

2016-09-25_summerbasic_ottobre-1_k

Ein unbedachter Tropfen Sekundenkleber versaute irgendwann den Rock. Ich hab einfach eine Blume drüber genäht. Absichtlich den Reihfaden gelassen. Ich finde das passt gut dazu.

Schnitt: Ottobre 2/2013, Summer Basic; Rock selbstkonstruiert
Kosten: ca. 5 Euro
Material: Reststück Jersey vom lokalen Stoffhändler; alte Jeans

2016-09-25_summerbasic_ottobre-5_k
Idyllisch, die Kombination aus Bambus und Birke.

Mit dieser guten Laune bin ich auf dem Weg zum heutigen MeMadeMittwoch. Dort findet ihr selbstgenähte Kleidung an selbstbewussten Frauen (und Männern). Heute präsentiert Susanne dort bewährte Alltagsmode.

Gerade sitze ich daran um diesen Schnitt herbsttauglich mit längeren Ärmeln zu basteln. Ihr werdet dann das Ergebnis hier sehen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s