Nähen

Spring Style Along – Wunschkonzert vs. Battle of Will

Mein verworfener Wunschkonzert-Beitrag steht hier der Vollständigkeit halber. Ich glaube er ist hilfreich um meinen Prozess zu verstehen. Meine Willenserklärung findet ihr weiter unten.


WUNSCHKONZERT

Beim zweiten Treffen geht es um die folgenden Fragen:

Was wollt Ihr? Nach welchen Farben, Materialien und Schnitten gelüstet es Euch? Wie wollt Ihr Euch in Euren Kleidern fühlen?

Ich will Farbe! Petrol, Beere, … und Muster!

Farben

Beim Nähkränzchen Babyflausch-Tee  stellten wir fest: Weiße Oberteile kann ich zu all meinen Röcken kombinieren. Der halbe Tellerrock in grün mit weißen Punkten ist da nämlich in meinen Augen ziemlich schwierig. Er passt gut zu uni-farbenen Oberteilen. Oder aber in kleinen Punkten. Aber das ist dann mit Blazer/Jacke wieder schwierig. Alternativ ginge auch noch marine. Das ist unkomplizierter (welcher BH, Flecken,…).

Aber weiß. Puh. Nur weiße Oberteile zu nähen kann ich mir gerade wirklich nicht vorstellen. Ganz zu Schweigen vom Anziehen.

Mein Stoffkaufrausch vor einigen Wochen ergab zwei schöne Viskose-Stoffe in – Überraschung – beere und petrol. Die Stoffe verlassen meine Komfort-Zone der unifarbenen Stoffe.

Kollage

20170307_Jella
Jella in petrol, beige, weiß und grau.

Und der eine ist auch schon angeschnitten. Für ein fertiges Oberteil fehlt nur noch der passende Bündchenstoff. Grau?

Das Shirt ist nach dem Schnittmuster Jella von Konfetti Patterns genäht. Es harmoniert sehr gut mit meinem Partyrock, meinem Schal und der grauen Mütze.

Einen Schal in Beere habe ich übrigens auch. Eine ähnliche Kombination mit Beere steht also nichts im Wege. Von diesem Stoff habe ich auch mehr.

Aber ich habe mir natürlich schlaue Gedanken zu den Kombinationsmöglichkeiten gemacht.

petrol grau lila dunkelblau blau / rot grün / weiß
weiß x x x x x x
schwarz x x x /// x ///
dunkelblau x x x x x x
beere x x x x /// ///
lila x x x x /// ///
rot /// x /// x x ///
dunkelgrün /// x x x /// ///
petrol x x x x /// ///
grau x x x x /// ///
rosa / pink x x x x /// ///

x = geht, /// = geht meiner Meinung nach nicht

Und das Ergebnis? Weiß und Dunkelblau passen zu allen Röcken. Wenn ich den grünen Liebling mit weißen Punkten außen vor lasse, erweitert sich das Farbsprektrum. 🙂

Farben klein

Die Farbtöne grün, petrol und blau stelle ich mir noch ein bisschen dunkler vor.

Feelings

Ich liebe Sommer! Strand, Sonne, Meer… Wind. Schwimmen, Segeln, Fahrradfahren ❤ Aber: kein Urlaub in Sicht, sondern Arbeit. Ich neige gleichzeitig zu klassich angepasst (dunkelblauer Anzug und Bluse) und zu ausgefallenerem. Mein heimlicher Traum seit meinem Hamburg-Trip: Kostüm aus dem grünen Anker-Stoff von Frau Tulpe.

Unabhängig von diesem inneren Konflikt mag ich es beschwingt, locker und vor allen Dingen beweglich.

Materialien

Also erst mal gilt: das was da ist. Generell auch gerne Baumwolle.  Und wirklich gerne hochwertige Stoffe, die lange halten. Knitterarm. Pflegeleicht. (ich bügel nur beim Nähen gerne.)

Aber wir sind ja hier bei der Wunschliste, deswegen:

  • Lochstickerei-Batist (müsste in weiß in meinem Stoffvorrat zu finden sein)
  • Hanfstoff Jersey, bei Siebenblau gefunden
  • Bambusjersey, den erwähnte Nahtzugabe5cmauf Twitter
  • Modal,
  • Satin
  • Seidenjersey

So schlapp zu sein hat wirklich schlimme Auswirkungen auf die Stoffwünsche. Bei Siebenblau habe ich Jersey in Smaragd gesehen. Ein Traum. Und den Hanfjersey in pastellflieder. Paris wild dots in ecru-taupe finde ich auch ganz wundervoll. Aus dem grünen Chambray kann ich mir gut ein Kimonokleid vorstellen. Die Stoffproben von Siebenblau, die ich 2015 für ein Hochzeitsgastkleid gedacht waren fühlen sich wundervoll an.

Schnittmuster

Seit dieser Woche wohnt das Kimonokleid bei mir. Kann mir gut vorstellen, dass sowohl Kleid- als auch Blusenvarianten bei mir einziehen werden.

Colette Patterns hat den Schnitt Sorbetto überarbeitet.

Konfetti Patterns Melli – das Faltenshirt.


BATTLE OF WILL

Mein Beitrag zum Thema „Wunschkonzert“ war pünktlich fertig. Dann habe ich ihn über den Haufen geworfen. Denn irgendetwas hinderte mich daran ihn zu veröffentlichen. Der Zwang der weißen Bluse, das war einfach nicht ich. Also ich mag weiße Blusen und klassischen Anzug, keine Frage. Aber die Vorstellung davon stoppte meinen Nähflow. Diese innere Spannung zwischen Anpassung an die Erwartungen von meinem Job und dem wie ich gerne auftreten möchten beschäftigen mich gerade sehr. Ich denke mir nämlich, es gibt Alternativen zu Hosenanzug blau, weiß, klassisch.

Muss frau sich an die Männer-Business-Welt anpassen, in der alle nur dunkle Anzüge tragen um nicht aufzufallen bzw sich anzupassen?

Eine Frage, die ich sehr gerne mit „Nein!“ beantworten würde, aber manchmal, ja da weiß ich auch nicht.

Mit Rock würde es mir schon besser gefallen. Und mit mehr Pepp, noch besser.

Also Hemdblusenkleid mit schönem Kragen (Simplicity 2304?) zB. Oder schlicht mit knalligem Blazer dazu. In der Knip / Fashion Style 4/2015 war auch ein sehr schönes Wickelkleid drin.

Bei einem Termin letzte Woche ist mir außerdem aufgefallen, dass mir die passenden Blazer / Jacken zu meinen Röcken fehlen um das Outfit abzurunden. Mein neuer Blazer ist zu lang in Kombination mit einem Rock. Den Punkte-Blazer kombiniere ich ungerne zu wilden Mustern. Und der andere Blazer war perfekt von der Länge, aber die Knopfleiste und Kragenvariante lässt offenes Tragen nicht zu, aber zu ging wegen zu viel Volumen nicht. Ein Drama. Deswegen:

 

Diese zwei Schnittmuster habe ich im Fundus, die ich mir gut vorstellen kann. Nummer 5 (Ottobre 2/2015) habe ich bereits abgepaust. Bei Nummer 13 (Ottobre 5/2013) habe ich damit angefangen. Ich tendiere aber auch mehr zur frühlingshafteren Jacke (Nr. 5).

Im Stoffladen habe ich diesen wundervollen Stoff gestreichelt. Daraus die Jacke plus passender Rock wäre die Deluxe-Variante. Dazu trage ich dann auch wirklich sehr gerne eine weiße Bluse!

Jaquard_w

Also kurz und knapp: Jacke und Kimonokleid.

Und das wird schon sportlich, meine Nähmaschine ist beim Annähen vom grauen Bündchen bei der Jella nämlich kaputt gegangen. Plötzlich schnurrt sie nur noch anstatt zu rattern. Das wäre okay, aber leider näht sie auch nur noch jeden x. Stich.

Hier findet ihr die versammelten Wunschkonzerte. Und hier geht es zu unseren Willenserklärungen. Vielen Dank, für die Organisation liebe Alex!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s