Nähen

Probegenäht: Tulpentop 2.0 von crafteln.de

Mit einem leichte, luftigen Ton in Ton Tulpentop reicht mir Katti Rocksaum den Staffelstab weiter. Meine zweites Tulpentop ist eher für die Tage an denen der Sommer sich kurz verabschiedet.

Tulpentop (3) w
Tulpentop aus dem Hause crafteln / stokx

Patternhack

Mit Viskosejersey statt Viskose bzw. Seide für das Vorderteil. Diesen patternhack hat isabimi auch schon gezeigt.

Der Vorteil: der schräge Fadenlauf entfällt. Insgesamt also deutlich geringerer Stoffverbrauch als in der Viskose-Variante. Bei der Größenwahl bin ich Größe 6 treu geblieben.

Tulpentop (4) w
Hier ist der „Kragen“ hoch geklappt.

Stoffwahl

Den beigen Baumwoll-Jersey kennt ihr schon von meinem herzlichen Tulpentop. Wenn frau Stoffe kauft ohne konkrete Bedarfsmenge, dann gehe ich lieber auf Nummer sicher. Meine 1,50m haben also für 2 Rücken und 1 Paar 3/4 Ärmel gereicht.

Der gemusterte Viskose-Jersey ist die Beeren-Schwester vom Petrol Stoff aus dem eine Jella geworden ist. Und der Stoff würde sicherlich auch noch für ein weiteres Oberteil reichen. Jedoch bin ich mit der Stoffqualität nicht zufrieden. Ein paar Mal waschen und es sieht schon verbraucht aus.

Tulpentop (7) w
Partyrock und Tulpentop.

Kombinationsmöglichkeiten

Ist euch aufgefallen, wie unterschiedlich das Tulpentop wirkt? Meinen knalligen Partyrock mag ich sehr, zu diesem Oberteil gefällt mir mein gekaufter 7 Jahre alter Bahnenrock in dunkel lila jedoch viel besser. Es ist irgendwie stimmiger.

Tulpentop (1) w
Besonderer Hingucker: die rückwärtige Schulter.

Hingucker

Mit den längeren Ärmeln fällt auch der Clou in der Schulterpartie auf. Die Spitze des Vorderteils läuft durch. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das mag oder nicht. Die nähinteressierten Damen der Familie haben es sich auf jedenfall bewundert angeschaut und sich gefragt wie ich das gemacht habe.

Tulpentop (8) w
Verträumt – kann ich! Achso, das sollte nachdenklich sein?!

Tulpentop mit 3/4 Arm

In der Länge habe ich keine Änderungen vorgenommen. Mir ist allerdings aufgefallen, dass ich immer nch dazu neige den Ärmel ständig hoch zu schieben. Ich denke es ist eher meine Angewohnheit als die Ärmellänge. Eine weitere Variationsmöglichkeit hat Birgit gezeigt: kurzer Jersey-Ärmel.

Tulpentop (6) w
Mein Lieblingsrock – passt farblich leider nicht so gut.

Tragegefühl

Es ist nicht so flatterig. Das mag durchaus auch an der Ärmelvariante liegen. An den kühleren Tagen habe ich festgestellt: dieser Viskose-Jersey ist ganz schön winddurchlässig. Eigentlich habe ich beim Tragen das Gefühl etwas warmes anzuhaben. An windigen kalten Tagen empfehle ich mir dazu entweder etwas drunter oder eine passende Jacke drüber zu ziehen.

Durch den Jersey statt der Webware fällt es ganz anders und fühlt sich ganz anders an als mein beschwingtes elegantes herzliches Tulpentop. Also Augen auf bei der Materialwahl.

Tulpentop (9) w
Je länger ich mir meine „neue“ Brille anschaue, desto mehr möchte ich einen Stoff in dem Grün-Ton finden!

Die Tulpentop-Blogparade zieht morgen weiter. Es warten noch einige schöne Varianten an tollen Frauen auf euch. Nähkatze zeigt morgen eins meiner Lieblings-Tulpentops. Ich hoffe sie verrät uns wo sie den tollen Stoff gefunden hat.

Und hier die Übersicht:
22.06.2017: Christine
23.06.2017: Angela
24.06.2017: Anja
25.06.2017: Birgit
26.06.2017: Strickprinzessin
27.06.2017: isabimi
28.06.2017: Katti Rocksaum
29.06.2017: meine 2. Version und elufingerhut
30.06.2017: Nähkatze
01.07.2017: Christine
02.07.2017: Ostenfelder Nähstube
03.07.2017: Rock Gerda
04.07.2017: Angela
05.07.2017: elufingerhut

Das Schnittmuster fürs Tulpentop erhaltet ihr im Schnittmusterkiosk.

Verlinkt bei RUMS.

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Probegenäht: Tulpentop 2.0 von crafteln.de

  1. Tolle Bilder hast du gemacht. Perfektes Modell! Ich mag die Jerseyvariante auch, vielleicht, weil sie ein bisschen alltäglicher ist, als die Tulpenärmel. Schade, dass die Stoffqualität zu wünschen übrig lässt, denn dass du dazu einen farblich passenden Rock hast, ist schon toll. Überhaupt, sieht das Tulpentop super zum Rock aus. Danke für das Zeigen des schönen Modellbeispiels!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir. Ich habe heute morgen auch einfach zum Wäscheständer gegriffen und wollte es wieder anziehen. Leider sind die Ärmel noch nass.
      Das mit den passenden Kleidungsstücken ist echt so eine Krux. Zu meinem anderen Tulpentop passt nämlich nur Jeans. Rot kommt bisher nicht so vor in meinem Kleiderschrank. Und mir fehlt ein dunkelblauer schlichter Rock, der zu allem passt. Zugeschnitten ist er schon, die Falten sind auch gelegt, RV und die anderen Feinheiten fehlen noch.

      Gefällt mir

  2. Wie schön. Shirt und Bilder sind wirklich sehr gelungen. Ich sollte auch einmal darüber nachdenken, das Top komplett auch Jersey zu nähen. Das geht für den Sommer auch mit kürzeren Armen. Ich bin gespannt, welche Varianten du noch nähen wirst. LG Carola

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s