Nähen

Knoten im Kopf – manchmal ist es schwer

Ein toller Kombipartner, das war mein lang gehegter Wunsch. Ein erster Schritt auf dem Weg zum perfekten Blazer.

Bei Burda verknüpfe ich mit Blazern 3 oder 4 Schwierigkeitspunkte, viele Schnittteile, schwierige Anpassungen, und puh, einfach ein Riesenprojekt.

Der Anfang

Und weil ich sooo gerne einen Blazer hätte, habe ich jetzt einen Mini Schritt gemacht. Mit einer Weste. Warum eine Weste auf dem Schritt zum Blazer? Die Weste hat einen ähnlichen Job. Ich trage sie oben drüber, offen und als Kombipartner zu Anderem. Also entweder schlichtes Obendrüber zu einem spannenden Kleid untendrunter. Dann mit der Funktion zu Wärmen oder um schicker zu sein. Alternativ sehe ich ein schlichtes Kleid mit spannendem Obendrüber.

2017-11-29_MMM_LaWeste (3)_w

Das Schnittmuster

LaWeste von pedilu, schlummert seit letztem Jahr auf meiner Festplatte. Es gibt viele tolle Beispiele online. In Kombination mit „leicht zu nähen“. Warum also nicht?

Das Schnittmuster verspricht einiges. Ein Basisteil, bei mir plus ein Schnittteil für den Flügelärmel, plus ein Schnittteil für den angeschnittenen Kragen.

2017-11-29_MMM_LaWeste (2)_w
Beim nächsten Mal nähe ich das Saumbündchen nicht in Kontrast. Ich mag den Wechsel in der Mitte vorne nicht.

Der Stoff

In meinem Vorrat habe ich tollen grünen Sweat vom Stoffmarkt (stoffencircus) gefunden. Leider ein knapper halber Meter. Deswegen die kurze Variante. Dazu brauchte ich einen passenden Kombi-Stoff. Mein Traum wäre ein weiteres Grün gewesen, damit die Weste sowohl zu blau als auch zu schwarz passt. Meine Suche in den Stoffläden war leider erfolglos. Daher wurde es dunkelblauer Sweat aus meinem Vorrat, ebenfalls vom stoffencircus.

2017-11-29_MMM_LaWeste (1)_w

Das Nähen

Nur eine Stunde haben sie gesagt. Einfach zu nähen haben sie gesagt. Auch für Nähanfänger mit wenig Näherfahrung geeignet haben sie gesagt.

Bis zu den Bündchen konnte ich der Anleitung gut folgen.

Bin ich also zu blöd oder eine blutige Nähanfängerin? Ich weiß es nicht. So viel Grips war jedoch übrig geblieben, dass ich die Anleitung zur Seite legte und einfach nähte.

2017-11-29_MMM_LaWeste (5)_w

Aber jetzt mal ernsthaft: 3 cm breites Band, plus Nahtzugabe. Dann halbiert annähen. Das ist doch super kurz. Und wenn es umklappt ist sofort die Naht sichtbar. Das geht doch schöner!
Darüber habe ich mir sehr lange den Kopf zerbrochen. Bei mir ist es jetzt mehr wie mit Schrägband versäubert. Und das von Hand genäht. Es hat deutlich länger als eine Stunde gedauert.

Das Ergebnis

Herausgekommen ist ein tragbares Probeteil. Und die Feststellung: Bündchen und ich, wir leben in einer komplizierten Beziehung.

2017-11-29_MMM_LaWeste (4)_w
Machen Westen dick? Das las ich letztens bei facebook…

Danke an Birgit, die beim Nähkränzchen meine Selbstzweifel zerstreute mit dem Hinweis auf Näherinnen mit weniger Anspruch.

Ich werde also weiter lernen, damit ich einen bezaubernden und passenden Blazer tragen kann.

Schnitt: LaWeste von pedilu
Größe: 46
Variante: kurz, Schalkragen, Flügelärmel
Veränderungen: Bündchen annähen freestyle als Schrägband

Änderungen für zukünftige Perfektion:

* Rückennaht einfügen für Anpassungen
* Brustabnäher einbauen
* Bündchen schön (unsichtbar!) annähen lernen (ich glaube bei Konfetti Patterns war das gut beschrieben)

Beim MeMadeMittwoch könnt ihr auch heute wieder echte Kleidung an echten Frauen sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s