Nähen

MeMadeMittwoch: Liebling 2017

Frohes Neues Jahr euch! Es ist eine liebgewonnene Tradition beim MeMadeMittwoch beim ersten Treffen im neuen Jahr auf das vergangene Nähjahr zurück zu blicken. Und ich habe, trotz Blog- und Nähpause, mir schon in den letzten Wochen darüber Gedanken gemacht. Was ich so genäht habe und was ich besonders gerne mag.

Anfang 2017 kürte ich mein Weihnachtskleid zu meinem Liebling 2016.

Und es ist keine Überraschung, dass ich das dieses Mal nicht tue. Stattdessen habe ich eine Kombination aus Oberteil und Rock im Blick.

Mein Lieblingsshirt aus dem letzten Jahr ist mein Urwald-Tulpentop.

2017-10-11_MMM_Tulpentop (5)_w_Signature
Fotoshooting in der Küche. Nicht optimal, aber für Scherze geeignet.

Warum? Der Schnitt ist toll. Es ist das erste Mal, dass ich aus den vorherigen Nähergebnissen die Änderungen übertragen habe – und das erfolgreich! Ich mag meinen Patternhack mit den verlängerten Armen (obwohl die im Schnitt vorgesehene 3/4 Ärmellänge durchaus ausreichend ist). Und was zu dem Liebling in meinem Kleiderschrank bzw. an mir macht: dieser wunderbar tolle Viskose-Jersey.

Mein Lieblingsrock, entstanden 2017, ist mein neuer Partyrock.

2017-12-13_MMM (5)_w
Tada…!

Er ist so, wie ich mir das gewünscht hatte: schwingt schön beim Tragen, lässt sich gut kombinieren und durch die besonderen Falten ist er besonders und gleichzeitig schlicht.

Tatsächlich hatte ich beides zusammen auch schon an, ohne Foto. Sobald der Rock anziehbar war, habe ich jedoch ein Foto in der Kombination gemacht und war sehr angetan.

Den Bund habe ich dank Cathrin und Birgit geändert, um festzustellen: nicht nur gekaufte Jeanshosen werden weiter, auch selbstgenähte Jeans-Röcke.

Für mich ein toller Liebling 2017. Denn beide Kleidungsstücke lassen sich gut mit anderen aus meinem Kleiderschrank kombinieren. 🙂

Mehr Lieblingskleiderstücke 2017 an echten Frauen, könnt ihr auf dem MeMadeMittwoch Blog bestaunen.

Nachtrag: Ich habe den Partyrock heute getragen und ich kann euch sagen: toller Rock, durch den weiten Rock und die Rocklänge habe ich jedoch einiges weggefegt heute. Ist nichts zerbrochen – hoffe ich.

Kurzer Rückblick

Neu entstanden in 2017:

  • 1 Kleid (Knitterkleid – crafteln im Rahmen des WKSA)
  • 2 Tasche (1x Probenähen, 1x freestyle Upcycling – leider ungenutzt)
  • 1 Rock (Partyrock – crafteln)
  • 1 Weste (LaWeste – pedilu)
  • 4 Oberteile (3x Tulpentop – crafteln, 1x Jella – KonfettiPatterns)
  • 1 Hose (Knip / fashionstyle – repariert)

Geschrieben in 2017:

Außerdem habe ich 2017 für andere genäht (unverbloggt, dafür mit Links zu Instagram Bildern – meistens Work in Progress): 1,5 Karnevalsoutfits für eine Freundin, einen Jeansupcycling Rock für eine Freundin, Kleidung fürs Patenkind  und ein Willkommens-Outfit für ein Baby, ganz viele Obst- und Gemüsesäckchen als Geschenke und bestimmt noch einiges mehr (Kleinkramtäschchen und so).

Gelernt in 2017:

Streichelstoffe anschneiden! Mein Urwald Tulpentop liebe ich und mein Punkte-Knitterkleid ist so wie es ist genau richtig. Also warten auf mich 2018 tolle Stoffe aus dem Fundus: 4m dunkelgrüner Doppelkaschmir (Mitbringsel aus China von 2015), knalliger Satin in pink für ein bodenlanges Kleid geplant, grün und petrolfarbener Romanit (gedacht als Röcke, gekauft – 2012 oder früher), … grauer Sweat mit sehr bunten metallic schimmernden Federn.

2018 – werde ich Selbstgenähtes weiter tragen und mich daran erfreuen und auch hoffentlich die Zeit finden mir neue Kleidungsstücke zu gönnen 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s